Versand per DHL
gegründet 2003
Sicheres Einkaufen & Bezahlen
Hotline +49 (0) 541 50 68 195

Wasserfilter

Die "Quelle" zuhause soll gerade Qualitätsbeeinflussungen des Trinkwassers durch Transport und Stagnation entnehmen. Laut TrinkwV endet die Verantwortung der Wasserwerke an der Übergabestelle ins Haus. Die Rohrleitung im Haus selbst liegt in der Verantwortung des Eigentümers bzw. beim Vermieter. Gerade in ostdeutschen Regionen sowie in Altbauten in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Bonn gibt es noch alte Bleirohre, die das Trinkwasser belasten können. Selbst wenn im Keller Kunststoffrohre zu sehen sind, können noch Bleirohre in der Wand existieren. Jeder Verbraucher sollte sich für die Qualität seines Leitungswassers in der Küche interessieren.

 

Und wer sich stattdessen mit Mineralwasser versorgt, hat viel zu schleppen. Darüber hinaus schlägt der Transport in der Ökobilanz eines Mineralwassers mit 30 Prozent zu Buche und ist der entscheidende Faktor für die Umweltlast der Wasser. Allein aus Klimaschutzgründen sollte man deshalb regionale Mineralwasser mit Mehrwegflaschen oder gefiltertes Wasser nutzen, statt auf exotische Flaschenwasser aus dem Ausland zu vertrauen. Über 130 Liter Mineralwasser trank der Durchschnittsbürger im vergangenen Jahr - elf Mal so viel wie 1970. Damit ist Wasser - nach Kaffee und noch vor Bier - eines der beliebtesten Getränke.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.