Versand per DHL
gegründet 2003
Sicheres Einkaufen & Bezahlen
Hotline +49 (0) 541 50 68 195

Wasseraktivierung durch EM-Keramik

Effektive Mikroorganismen (EM), die der japanische Wissenschaftler Prof. Dr. Teruo Higa im Jahr 1982 entdeckte, verändern die Zusammensetzung und Oberflächenstruktur von Stoffen. Diese Veränderungen wirken in besonderer Weise auf das vorbeifließende Wasser ein und ergeben das vielfach beschriebene, einzigartige Geschmackserlebnis beim Trinken. Auch die Ausbildung von Kalkablagerungen soll – ähnlich wie bei der katalytischen Kalkbehandlung – verändert sein.

Insofern ist die EM-Nutzung mit der vitalisierenden Aktivierung durch Kristalle und Mineralien vergleichbar. Offensichtlich sind EM-Oberflächen Informationsgeber zur Wasseraktivierung. Diese Wirkweise ist anerkannt und wird seit Jahren in der Naturheilkunde eingesetzt.

Keramische Betriebe reichern den Ton mit EM an, um dessen Plastizität und Formbarkeit zu erhöhen. Aus störischem Lehm wird weicher Ton. Keramik, die bei der Herstellung mit EM angereichert wird, behält diese besonderen Eigenschaften auch nach dem Brand. Die durch EM geschaffene homogene Mikrooberfläche führt zu einem anderen Reaktionsverhalten und vitalisiertem Wasser. Dabei ist es für die gewünschte Aktivierung egal, ob die bekannten EM-Pipes oder die gesinterten Aktivkohle-Blockfilter mit EM-Keramik verwendet werden. Übrigens gibt es diese innovativen Sonderfilter zukünftig auch mit Kapillarmembranen auf Basis der NFP Clario LE.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.