Versand per DHL
gegründet 2003
Sicheres Einkaufen & Bezahlen
Hotline +49 (0) 541 50 68 195

Die Ära der billigen Strompreise geht zu Ende

Unzweifelhaft markieren die schrecklichen Ereignisse in Japan eine historische Zäsur der Atomkraft. Vergleichbar mit dem Ende der zivilen Überschallflugzeuge nach dem Absturz der Concorde.

Gleichzeitig geht auch die Ära der billigen Strompreise durch die günstige Grundlast aus Atommeilern zu Ende. Mit dem wünschenswerten Ausbau der regenerativen Energien verteuert sich zwar der Strom durch EEG-Förderung und Ausbau der Netzinfrastruktur. Aber nur so  können die wertvollen Ölquellen für die chemische Industrie (Kunststoffe, Pharamzeutika etc.) geschont werden. Aktiver Klimaschutz bedeutet Einergieeinsparung auf allen Ebenen.

80 Prozent des kostbaren Rohöls wird in Deutschland zum Heizen und im Verkehr aufgebraucht. Heizöl zum Heizen von Wohnungen ist relativ leicht zu ersetzen – entweder durch Erdgas oder dauerhaft durch Gebäudedämmung bis hin zum Niedrigenergie- oder Nullenergiehaus (Passivhaus).

Im Verkehr hat das Öl hingegen fast ein Monopol. Die Einbindung von Biosprit bringt neue Probleme und ist volkswirtschaftlich unsinnig. So trägt die weltweit steigende Nachfrage von Raps und Mais, Palm- oder Sojaöl für die Kraftstoffproduktion schon heute zum Anstieg der Lebensmittelpreise bei.

Unbestritten notwendig sind Gebäudesanierung mit Komfortlüftung und Wärmerückgewinnung sowie Elektromobilität auf Basis regenerativer Energien. Noch mehr Unabhängigkeit bietet eine zusätzliche Wasserfiltration.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.