0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Amalgam-Test

Artikelnummer:
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Sofort lieferbar

Speicheltest zur Bestimmung der Quecksilberbelastung durch Ihre Amalgamfüllungen.

Amalgam besteht zu mehr als 50 % aus Quecksilber. Amalgamfüllungen können gesundheitliche Beeinträchtigungen hervorrufen, wenn sie nicht mehr intakt sind. Das kann dazu führen, dass Quecksilber aus den Füllungen dringt und in den Körper eingelagert wird.

Neben der Anzahl an Amalgamfüllungen kann auch das Alter bzw. die Qualität der Plomben einen Einfluss auf die Freisetzung von Quecksilber haben. Daher ist es sinnvoll einen Amalgam-Test durchzuführen.

Das Analyse-Ergebnis (graphisch und textlich) mit seinen spezifischen Ergebnis-Werten, die verständlich dargestellt werden liegt nach ca. 16 Tagen vor.

Das Testkit beinhaltet:

- 2 Röhrchen zur Probenahme

- 1 Erfassungsbogen

- 1 Gebrauchsanweisung

- 1 Etikettierter Karton

Genau, zuverlässig und hochmodern!

Die Kosten der Laboranalyse sind im Preis enthalten!


Amalgam besteht zu mehr als 50% aus Quecksilber. Dieser Hauptbestandteil stellt den eigentlichen Giftstoff dar. Es gibt schon lange Hinweise darauf, dass es bei empfindlichen Personen zu verschiedenen Gesundheitsproblemen kommen kann. Aber aufgrund seiner sehr guten physikalischen Eigenschaften und seines günstigen Preises, war Amalgam lange Zeit nicht aus der Zahnheilkunde wegzudenken.

Amalgam ist eine Legierung von Quecksilber und anderen Metallen. Der Zahnarzt verrührt die pulverförmigen Bestandteile mit einer entsprechenden Menge Quecksilber. Das Material für die Amalgamfüllung ist dann zunächst wie eine Paste und kann somit gut in den zu füllenden Zahn gedrückt werden. Das Material härtet dann innerhalb einiger Minuten unter Ausdehnung aus. Somit entsteht ein spaltfreier Verschluss des Zahnes.

Heutzutage gibt es aber verschiedene, vor allem gesündere Alternativen zu Amalgam, somit hat der Zahnarzt genug Möglichkeiten Ihre Amalgamfüllungen durch neue Materialien auszutauschen.

... testen Sie mit diesem Amalgamanalyse-Test, den Quecksilbergehalt in Ihrem Speichel.

Was macht bzw. kann der Amalgam-Test? Man misst den Quecksilbergehalt im Speichel mit dem Speicheltest. Dieser darf allerdings nicht unmittelbar nach dem Schlafen durchgeführt werden. Die Testperson sollte 2 Stunden nichts essen und trinken oder sich die Zähne putzen. Man benötigt nun 2 Speichelproben. In der einen Probe wird die Quecksilbermenge bestimmt, die sich ständig im Speichel befindet. Die zweite Probe wird während zehnminütigen Kauens eines Kaugummis genommen, um einen Wert bei Belastung zu erhalten. Die Differenz und Höhe dieser beiden Werte ergibt die Menge an Quecksilber, die aus Amalgamfüllungen frei wird.

Die Weltgesundheitsorganisation hat einen vorläufigen Richtwert für die Quecksilberaufnahme veröffentlicht. Dieser Richtwert beträgt 40 Mikrogra
mm/l. Das durch Kaubelastung freigesetzte Quecksilber wird als Differenz der Werte der Kau- und Ruhephase angegeben. Von einer deutlichen Freisetzung von Quecksilber aus Amalgamfüllungen, kann ab einer Differenz von ca. 40 Nanogramm/l gesprochen werden.

Wie könnte mein Ergebnis aussehen.

 

An diesem Beispiel können sehen Sie, wie in etwa Ihr Testergebnis aussehen könnte. Neben der grafischen Auswertung, wird das Ergebnis auch immer in einem kurzem Text erläutert.


Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode