Redoxpotential

Redoxpotential ist ein Indikator zur Bestimmung des biologischen Selbstreinigungsvermögens von Gewässern. Das Redoxpotential (Spannung) wird durch die Elektronenaktivität bestimmt. Besser gesagt ein Redoxpotential ist ein Maß für die Kraft, wie leicht eine Substanz Elektronen aufnimmt oder abgibt. Redoxpotentiale sind vom pH abhängig!

Beispiele: Fruchtwasser  -69 milliVolt, Muttermilch  -33 milliVolt, Bier  +300 milliVolt, grüner Tee +420 milliVolt, Leitungswässer + 500 bis +800 milliVolt. Je niedriger die plus milliVolt  Werte sind und je höher die minus milliVolt Werte sind, desto niedriger ist die Oberflächen- spannung von Flüssigkeiten, desto biologisch günstiger sind die Wirkungen.

zurück zum Wasserwissen

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten